Die schönsten und interessantesten Filmplakate der Welt

Früher ließen sie unsere Kinderaugen leuchten, heute kosten sie ein Vermögen...

Moderator: Harryzilla

ida
Monster-Newbie
Monster-Newbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 11.05.2018, 11:05

Re: Die schönsten und interessantesten Filmplakate der Welt

Beitrag von ida » Mi 23.05.2018, 08:40

Ich finde es gibt auch viele interessante inoffizielle Plakate von Künstlern, die sie etwas abwandeln oder etwas eigenes hinein interpretieren. Aber dann wiederum haben auch u. a. EMP einige Poster, die etwas ausgefallener sind. Ein gutes Beispiel ist bei EMP das Star Wars Poster von Han Solo, wo er in Karbonit eingefroren ist. Das stelle ich mir ganz cool an der Wand vor, hehe :-P Das ist ja einer der Highlights von Star Wars. Wenn man sich jedenfalls im Web so umsieht, stößt man doch auf ein paar Besonderheiten.

Benutzeravatar
Sokura
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 416
Registriert: So 31.07.2005, 11:18

Re: Die schönsten und interessantesten Filmplakate der Welt

Beitrag von Sokura » Fr 20.07.2018, 10:51

HUHU

Seit langer Zeit … (auch) mal wieder hier etwas neues von mir, da ich gestern meine externe Festplatte angeschlossen habe und über Plakate "gestolpert" bin.

Vorab: Ja, ich mag kitschige Filmplakate der 40er und 50er Jahre und stehe dazu! :lol:

Es sind drei Plakate, die ich einfach mag, zumal 2 der 3 Plakate bei mir zu Hause sind und eines von diesen sogar im Arbeitszimmer im Rahmen hängt. Sicher sieht man aber diese Plakate nicht zwingend überall, da sie schon seltener und eben auch ungewöhnlich sind.

#1

Bild

Morphium
EA 1946
Ein ältlicher Arzt macht seine junge Frau morphiumsüchtig, um sich an den Qualen seines Opfers zu weiden. Bereits seine erste Frau starb auf rätselhafte Weise. Bevor er auch die zweite ermorden kann, kommt ihm ein Amateurdetektiv auf die Schliche.

#2

Bild

Mädchen ohne Liebe
Mexiko 1951
Ein mexikanisches Klosterinternat, in dem Töchter vornehmer Familien nach strengen moralischen und religiösen Grundsätzen erzogen werden sollen, erweist sich als eine Stätte der Lieblosigkeit, Härte und religiösen Sturheit.

1958 sehr erfolgreich mit Romy Schneider unter dem Titel "Mädchen in Uniform" neu verfilmt und gilt als einer der „Skandal – Filme“ :o der 50er Jahre in Deutschland. Insgesant gab es 3 Verfilmungen dieser Geschichte, beginnend im Jahr 1931.

#3

Bild

Ihr erstes Erlebnis
Deutschland 1939 / Dies ist das Plakat der Nachkriegs - Erstaufführung von 1949
Im Berlin der 30er Jahre verliebt sich eine verwöhnte 17jährige schwärmerisch in ihren Kunstprofessor. Die Konflikte, die sie damit in dessen Ehe heraufbeschwört, lösen sich in Wohlgefallen auf, als ein früherer Freund das Mädchen für sich zurückerobert.

Hoffentlich war es nicht so schlimm mit dem Kitsch! :D

Viele Grüße

Sokura

Antworten

Zurück zu „Plakate, Lobbycards & Programmhefte“