Godzilla Animefilm (2017)

Gewaltiger, größer, witziger - Mit Godzilla kann sich einfach keiner messen.
Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3797
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Kai "the spy" » Sa 11.11.2017, 00:41

Nicht zu laut! Manche hier reagieren auf Netflix allergisch. :roll:
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
kinggodzilla
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 521
Registriert: Fr 12.06.2009, 08:06
Wohnort: Berlin

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von kinggodzilla » Sa 11.11.2017, 23:55

Mir egal , die sollen zurück in den Wald und heulen gehen. :-P Streamingportale sind die Zukunft...
"Mit der Vernichtung des Godzilla ist die Gefahr für uns alle nicht aus der Welt gebannt!"

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3214
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Astro » So 12.11.2017, 16:53

Das hat man von der Atomkraft auch gesagt. :-P
Oh, yeah. Oooh, ahhh, that's how it always starts. But then later there's running and... and screaming.

Benutzeravatar
Pyranger
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 419
Registriert: Fr 02.07.2004, 22:42

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Pyranger » Fr 17.11.2017, 16:42

Poster zum 2.Teil "Decisive Battle: Mobile Growing City"

Bild

Das soll anscheinend Mecha-Godzilla darstellen.

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2025
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von oliver » Sa 18.11.2017, 11:21

Also das Poster gefällt mir, passt bloß nicht zu Godzilla aber ein Poster hat ja öfters nicht direkt was mit dem tatsächlichen Film zu tun.

Benutzeravatar
kinggodzilla
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 521
Registriert: Fr 12.06.2009, 08:06
Wohnort: Berlin

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von kinggodzilla » So 07.01.2018, 15:18

Der Film erscheint am 17.01.2018 bei Netflix Weltweit
"Mit der Vernichtung des Godzilla ist die Gefahr für uns alle nicht aus der Welt gebannt!"

Benutzeravatar
kinggodzilla
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 521
Registriert: Fr 12.06.2009, 08:06
Wohnort: Berlin

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von kinggodzilla » Mi 17.01.2018, 19:37

So Leute habe soeben 89 min gute Unterhaltung hinter mir. Tolle Idee von unserem großen Grünen Helden. Interessante neue Fähigkeiten. Bin auf jeden Fall auf den nächsten Film (ca. Mai 2018) gespannt. :klatsch:
"Mit der Vernichtung des Godzilla ist die Gefahr für uns alle nicht aus der Welt gebannt!"

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11458
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Dr.Prankenstein » Mi 17.01.2018, 21:21

Ist bereits etwas von einem DVD/BD-Release hierzulande bekannt? Ich gehöre eher zu der Fraktion, die kein Bock auf's Streamen hat...

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3797
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Kai "the spy" » Do 18.01.2018, 03:53

Hab den Film auch gerade gesehen, und er macht tatsächlich Laune und Lust auf mehr. Kleiner Hinweis: Es gibt eine Post-Abspann-Szene.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
DJANGOdzilla
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 562
Registriert: Fr 24.08.2007, 12:33
Wohnort: Amberg

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von DJANGOdzilla » Do 18.01.2018, 11:07

Dr.Prankenstein hat geschrieben:
Mi 17.01.2018, 21:21
Ist bereits etwas von einem DVD/BD-Release hierzulande bekannt? Ich gehöre eher zu der Fraktion, die kein Bock auf's Streamen hat...
Netflix-Produktionen erscheinen nur im Ausnahmefall auf physikalischen Medien.
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME

Benutzeravatar
Ekelalfred
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: LV-426

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Ekelalfred » Mo 22.01.2018, 19:27

Ich habe mir jetzt auch mal den Animefilm angesehen und finde ihn nicht so gut. Irgendwie hat der Funke nicht gezündet bei mir. Kann sein das ich im algemeinen nicht so auf Anime stehe (außer Dragonball) und das der Grund ist. Ich werde mir den Film nochmal anschauen,vielleicht ändert sich meine Meihnung noch zum positiven,aber ich glaube eher nicht! :?

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 886
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Leitbild » Fr 02.02.2018, 12:36

Dr.Prankenstein hat geschrieben:
Mi 17.01.2018, 21:21
Ist bereits etwas von einem DVD/BD-Release hierzulande bekannt? Ich gehöre eher zu der Fraktion, die kein Bock auf's Streamen hat...
Hierzulande ist die Chance eher mau ... aber vllt. in den USA - auf jeden Fall wird er wohl in Japan auf physischen Medien erscheinen, soviel ist schonmal sicher :wink:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Biollante1977
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 237
Registriert: Di 21.10.2008, 15:51
Wohnort: Rosenheim

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Biollante1977 » Do 15.02.2018, 20:54

Ich hab in mittlerweile auch gesehen. Ich fand ihn recht langweilig. Nichts für mich.
Spoiler:
Ausserdem sind die erwähnten anderen Monster wie Dagahra, Orga und Co. nur in sehr kurzen Rückblenden zu sehen

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 886
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Leitbild » Fr 16.02.2018, 10:33

Tja, hätte man die ersten 5-10 Minuten des "Films" zur Haupthandlung gemacht, dann wäre vllt. noch was halbwegs ordentliches draus geworden ... :breakfast:

Die restlichen zwei Teile der Trilogie kann man sich demnach wohl getrost sparen ... ich seh da keine Verbesserung in Sicht :roll:

Wie gesagt, als Live-Action kommt Godzilla sowieso besser! +++ :-P

Nur noch 1 Jahr, Leute - dann haben wir endlich/hoffentlich wieder nen "richtigen" Godzilla-Film ... evtl., solange Dougherty seine Sache gut gemacht hat :wink:

Aber ich bin da ausnahmsweise wirklich mal guter Dinge - wird auch langsam mal Zeit, denn so schön auch solch ein Revival ist ... die Reihe dümpelt derzeit nur noch vor sich hin mit unnötigen Experimenten und fragwürdigen und inhaltlich eher mauen Selbstversuchen ... was nützen all die tollen Vorhaben mit dem Franchise, wenn am Ende nix brauchbares dabei rauskommt? :breakfast:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 886
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Leitbild » Mi 28.02.2018, 10:58

Am 16. Mai erscheint der "Film" in Japan auf BluRay & DVD ... und das zum übertrieben hohen Preis, selbst für japanische Verhältnisse - alleine schon die Standard Edition DVD kostet 5800 Yen / ca. 44 € - die beiden BD Editionen schlagen mit horrenden 6800 Yen / ca. 52 € für die Standard Edition BD bzw. 8800 Yen / ca. 67 € für die Collector's Edition BD zu Buche ... aber wer Interesse hat ... anderswo auf der Welt (geschweige denn hierzulande) ist noch nix dazu angekündigt ... :wink:

Standard Edition BluRay:
http://www.cdjapan.co.jp/product/TBR-28169D

Collector's Edition BluRay:
http://www.cdjapan.co.jp/product/TBR-28168D

Standard Edition DVD:
http://www.cdjapan.co.jp/product/TDV-28170D

Bei Amazon wird es auch noch eine exklusive Steel Book BD Edition geben ... davon gibt's sogar schon ein Bild:
Bild

Wieviel diese preislich verschlingen wird weiss ich jedoch nicht :-P
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Ekelalfred
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: LV-426

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Ekelalfred » Mi 21.03.2018, 08:11

Der 2. Teil steht in den Startlöchern: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517787.html

es kann nur besser werden! :-P

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 886
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Leitbild » So 01.04.2018, 15:21

Naja, den ersten Teil zu unterbieten wird wahrlich schwer sein :lol:

Aber keine Sorge, die werden das schon irgendwie noch hinbekommen, auch den Rest der Anime-Trilogie zu versauen - da hab ich keinerlei Zweifel dran :breakfast:

Gottseidank ist noch Ende diesen Jahres dieses unsägliche Kapitel des Franchises wieder vorbei :-P
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2025
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von oliver » Mo 02.04.2018, 21:04

Dank Netflix Probeabo nun auch gesehen.

So schlecht fand ich ihn nicht, aber Godzilla passt einfach nicht so recht zu der Handlung. Wäre es irgend ein Alien-Viech oder sowas und ein reiner Science-Fiction wäre es besser.

Die fliegenden Viecher hatten was vom Shin-Godzilla Design, sahen ähnlich mutiert aus und könnten direkt von ihm abstammen.
Die Alien-Typen hätten es nicht gebraucht, vorallem da sie nur am rumschwuchteln sind und weibliche Charaktere gibt es zumindest im 1. Teil nur als Randfiguren.

Und es wird einfach zu viel von Ehre, Mut, Arroganz der Menschen, Rache und Blablabla gefaselt.

Godzilla als Anime an sich fand ich jetzt gar nicht schlecht, den Sci-Fi Kram brauch es bloß eben nicht so.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3797
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Kai "the spy" » Mi 18.07.2018, 21:18

Inzwischen ist der 2. Teil online, und der bietet schon eine deutlich bessere Story als Teil 1. Action gibt's fast ausschließlich in den letzten 20 Minuten, und dennoch ist der Film nie langweilig. Godzilla bewegt sich allerdings immer noch eher zähflüssig.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2025
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von oliver » Fr 20.07.2018, 21:43

Ja, der zweite Teil war recht gut, auch wenn wieder viel zu viel abgehobener Sci-Fi Kram dabei war, der nicht so Recht zum Godzilla-Universum passt, aber das war ja bei dem Anime von Anfang an klar.

Und wie so oft heißt es, den Abspann zu Ende gucken, als Fan ahnt man ja das letzte Wort, der dritte Teil könnte also ziemlich rocken 8)

Benutzeravatar
Ekelalfred
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: LV-426

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Ekelalfred » Fr 27.07.2018, 09:25

Wie schon des erste Teil, so konnte mich auch der Teil 2 nicht überzeugen.Der zweite Teil war schon besser wie der erste ( was auch keine Kunst war),aber das ganze gelaber und das getue der Darsteller ging mir auf den Zeiger! ---
Das der dritte Teil noch alles wieder gut macht wage ich zu bezweifeln!

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 886
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Leitbild » Do 06.09.2018, 14:58

Ging mir auch so, ich empfand den zweiten Teil allerdings als noch einfallsloser, langweiliger und mit noch mehr Techno-Babbel überladen als den ersten Teil ... und irgendwie wirkt der Finalkampf nahezu wie 1:1 aus dem ersten Teil nachgespielt ... und wieder mal 90 Minuten meiner Lebenszeit vergeudet :roll: :lol:

Naja, die Messlatte für Teil 3 steht nun noch tiefer bei mir - abwarten ... kann ja nur noch besser werden! :breakfast:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3797
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Kai "the spy" » Mi 10.10.2018, 17:31

Der Trailer zum abschließenden Teil "Godzilla: The Planet Eater" ist online.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Ekelalfred
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: LV-426

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Ekelalfred » Mo 17.12.2018, 08:52

Godzilla: The Planet Eater, ab 9. Januar 2019 auf Netflix!

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2025
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von oliver » Mi 09.01.2019, 21:58

GODZILLA: The Planet Eater

Achtung, es wird alles gespoilert!!!

Hier ist er also, der dritte Teil. Es gibt von allem mehr als in den Vorgängern; mehr religiöses Geschwafel, mehr Blabla, mehr religiöses Geschwafel und vorallem mehr Abwesenheit von Kaijus und achja, habe ich das religiöse Geschwafel vergessen? Der Film besteht zu 95% aus Geschwafel. Dazu kommt, dass Ghidorah im Film niemals als Drachenmonster vorkommt, sondern nur als immaterielle Gestalt, es eigentlich keinen Kampf mit Godzilla gibt, ein regelrechtes Verbrechen der Filmemacher. Dabei hat das Godzilla-Universum so viel zu bieten. Wenn das erste Mal Ghidorah zu hören ist, steigert das die Vorfreude und man wird einfach nur auf ganzer Linie enttäuscht. Die Sounddesigner in den 60ern haben grandiose Arbeit gemacht, Ghidorah Mothra, alles Monster die man als Fan sofort am Sound erkennt, super. Und dann bekommt man nichts, wirklich gar nichts geliefert. Sorry, aber es ist nicht nachvollziehbar, wie man das Ganze so verdammt noch mal ungenutzt in den Sand setzen kann.
Beste Szene: Das eine Eingeborenen-Mädel macht sich nackig aber natürlich gibt es auch hier nicht wirklich was zu sehen. :mrgreen: Schlechtester Godzilla-Film bis hierhin und da muss so einiges passieren, damit das noch unterboten wird. :cry:

Benutzeravatar
Ekelalfred
Monster-Geselle
Monster-Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Sa 10.09.2016, 13:52
Wohnort: LV-426

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Ekelalfred » Do 10.01.2019, 17:33

Der dritte Teil war für mich auch der absolute Tiefpunkt. Das Gelaber, vorallen das religiöse,ging sowas auf den Zeiger --- . Die ganzen drei Filme (Nr.2 ging noch ein bisschen) waren eine einzige Enttäuschung. Das zu unterbiten wird wirklich schwer sein. Bitte nie wieder Animes mit Godzilla!!

oliver
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2025
Registriert: So 03.01.2010, 11:40

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von oliver » Fr 11.01.2019, 11:45

Och, gegen einen Godzilla-Anime habe ich erstmal nichts, hat ja den Vorteil das alles aus einem Guss ist und keine CGI Effekte negativ auffallen. Aber dann bitte auch mit Monster-Action, gerne auch total klassisch ganz ohne zu viel Sci-Fi Weltraumkram.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3797
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Kai "the spy" » Sa 12.01.2019, 04:47

Habe den dritten Teil gerade gesehen. Die Trilogie ist eine durchaus gelungene SF-Story, aber die Monster sind eher Mittel zum Zweck. Wäre das Ganze mit originalen Monstern (wie bei NGE oder Pacific Rim) umgesetzt worden anstatt auf den bekannten Godzilla-Monstern aufzubauen und eine damit einhergehende (gerechtfertigte) Erwartungshaltung zu wecken, wäre das Ganze meiner Einschätzung nach besser angekommen. So hat man dem Publikum einen Godzilla-Anime versprochen, ohne das innewohnende Potential, welches ein animierter Godzilla vor allem in puncto Monsteraction hat, zu nutzen. Der steife Godzilla, die Stadt die nur dem Namen nach Mechagodzilla war, und der "Geist von Ghidorah" waren einfach nicht fetzig, wie es hätte sein können und sollen, und Mothra taucht ja eh nur als Cameo in einer Traumsequenz auf.

Ohne den Godzilla-Anteil hat mich die Story, zumindest ab Teil 2, durchaus mitgerissen, ich habe dank Babylon 5, DS9 und Dan Simmons vielleicht auch eine höhere Toleranzgrenze was "religiöses Geschwafel" angeht.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Leitbild
Monster-God
Monster-God
Beiträge: 886
Registriert: Do 21.04.2016, 13:25
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Leitbild » Sa 27.04.2019, 18:10

Nachdem ich mittlerweile nun auch Teil 3 angeschaut habe (kaum zu glauben, aber die Neugier hat mich letztendlich doch noch dazu verleitet :-P )
Mein Fazit zur Trilogie - Nach dem ernüchternden Teil 1 und dem noch ernüchternderen Teil 2 hatte ich nix mehr von Teil 3 erwartet - und wurde tatsächlich doch noch positiv überrascht! :lol: :stupid:

Jetzt im Nachhinein ergibt so einiges aus den beiden ersten Teilen durchaus Sinn ... Es wird sogar ein toller Twist geboten (Achtung: SPOILER!), denn bis dahin dachte ich ja, die Bilsardo Aliens wären schon die Ärsche des Universums - die Exif toppen sie dennoch mit ihrem sinistren Plan, alles Leben des Universums ihrem Gott Ghidorah zu opfern, als Freifahrschein in die erhoffte Ewigkeit ... Also, die Story ist im Rückblick doch ziemlich gut durchdacht (nur wird einem das in den beiden ersten Teilen nicht sofort klar :roll: das nächste mal sollten Urobuchi und Shizuno mal bitte im Vorfeld darauf hinweisen, dass ihr Bullshit erst im finalen Teil interessant wird/geschweige denn irgendwelchen tieferen Sinn ergibt) :lol:

Soviel erstmal zu einem (von insgesamt nur 2) positiven Aspekten von Teil 3 (und im Nachgang der gesamten Trilogie)

Nun, ich wünschte mir, man hätte Godzilla und alles was damit zusammenhängt lieber ganz herausgelassen - wie ich vor über einem Jahr bereits schon sagte, wäre die Trilogie als eine reine Sci-Fi-Geschichte (vollkommen unabhängig von Godzilla und Co.) weitaus besser angelegt gewesen! Von der vermeintlichen Hauptattraktion (den Monstern) hat man letztendlich: nix, null, nada, niente, none, nirsh ...

Godzilla Nr.1 ("Filius") steht nur dumm in der Gegend herum, lässt sich von allen Seiten beschiessen, feuert ab und zu mal halbherzig Strahlen ab und stirbt letztendlich einen alles andere als glorreichen Tod ... Godzilla Nr.2 ("Earth") steht auch nur dumm in der Gegend rum, lässt sich von allen Seiten zuballern und strahlt ab und an mal herum (und das gleich so, dass er gleich alles um sich herum ins Nirvana schickt - man fragt sich, wieso er überhaupt sich erst die Mühe macht und solange wartet?), der einzige Unterschied: Er ist nur grösser als Filius und das rechtfertigt wohl alles ... :breakfast:

MechaGodzilla liegt ab Teil 1 nur kaputt in der Gegend herum und wird in Teil 2 lediglich ausgeschlachtet und daraus eine Stadt/Falle für Godzilla gezimmert ... nur um am Ende von Teil 2 ohne Glanz und Gloria dahinzuschmelzen ... Mothra sieht man nur in einem Traum als Schatten ... die anderen Monster (meist nur obskure 1-Shot-Wonder wie Dogora, Kamakiras, Orga und Dagahra) werden mal eben kurz im Vorspann zu Teil 1 in Standbildern abgewickelt ... Anguirus wird mal kurz erwähnt und von Radon sieht man letztendlich nix weiter als Knochen auf einem Monitor ... Wahnsinns Auftritt für einen der Top 5 :breakfast: Ich erinnere mich, als 2003 bei Toho die Debatte um Anguirus losging, als er als Strandleiche in Tokyo SOS auftauchen sollte - dies empfanden die Verantwortlichen bei Toho damals als zu unwürdig für ein ikonisches Kaiju wie ihn und ersetzten ihn stattdessen gegen die Schildkröte Kameba - und nun, 15 Jahre später ist Toho scheinbar alles scheissegal und selbst ein Top-Biller wie Radon darf nun unwürdig als zerfledderte Leiche nebenbei abgehandelt werden? :stupid: Soviel dazu ...

Ach ja, da wäre ja zum Schluss auch noch "King Ghidorah" - King Noodles wäre da wohl passender :lol: Das transzendente (Verzeihung: "transdimensionale"), gelbschimmernde Fadenwirrwarr aus einem Schwarzen Loch :stupid: Ich meine, ok an sich (und in Anbetracht der Story) ist die Idee gar nicht mal so verkehrt (besonders der Angriff auf die Aratrum kam richtig cool und verstörend bei mir an 8) ) ... allerdings die Umsetzung ... vorallem in Hinblick auf den finalen "Kampf" mit Godzilla (Earth) - Godzilla steht nur herum (wie mittlerweile gewohnt) und Ghidorahs Köpfe(?) gehen durch ihn durch ... er "versucht" sie zu packen (erinnert mich dabei an den fetten faulen Kater meiner Ex, der mal eben halbherzig nach einer Fliege "schlug" :lol: ) doch da Ghidorah durch alles durchgeht ... nunja ... am Ende wird er dann doch in unserer Dimension manifestiert und Godzilla macht ihn nach nur wenigen Sekunden platt ... das war also sein glorreicher Auftritt in dieser Trilogie!(?)

Ich meinte ja immer, dass Godzilla und Co. als Anime vorallem davon profitieren würden, dass man mit Animationsfilmen all die Limitationen von Live-Action-Filmen über Bord werfen könnte und Dinge möglich machen kann, die sonst nur schwer/besonders aufwändig (oder gar nicht) möglich wären - doch die hiesige Anime-Trilogie nutzt rein gar keine dieser Möglichkeiten - sondern, ganz im Gegenteil - macht sogar noch weniger als in den Anfangstagen der Filmreihe schon möglich war ... Traurige Bilanz: Verspricht viel - hält davon absolut GAR NICHTS ein! :roll:

Wenn man erst einmal alle esoterischen und pseudowissenschaftlichen Aspekte beiseite lässt, so ist die Story an sich im Gesamtbild ziemlich gut (fast schon großartig gegen Ende/Auflösung hin) - definitiv Perlen vor die Säue! Man hätte eher einen eigenen Franchise ganz im Stil von Star Trek oder Battlestar Galactica dafür erschaffen sollen, anstelle es nur lieblos in einen (zumindest für diese Art der Handlung) irrelevanten Franchise wie Godzilla reinzuhämmern - damit tat man weder dem einen noch dem anderen einen Gefallen! :breakfast:

Und das nächste mal sollten sich die Verantwortlichen Autoren vllt. auch mal überlegen, die menschlichen (bzw. ausserirdischen) Hauptcharaktere etwas interessanter zu gestalten - wenn man schon die meiste Zeit über gezwungen ist, deren pseudo-intellektuelles Geschwafel zu ertragen, so sollte man sie zumindest ein wenig als sympathischer, interessanter und vorallem als existenzberechtigt empfinden dürfen :wink: Allen voran Haruo - dem weinerlichen Kacklappen (der vllt. mal eine ordentliche Toilettendusche vertragen könnte! :twisted: ) und Yuko - der stereotypischen Hab-Mich-Lieb-Girlie-Hohlbirne ... Sorry, aber mit solchen Protagonisten gewinnt man heutzutage kein Publikum mehr (auch nicht in Japan) :roll:

Zu guter Letzt zum finalen Lichtblick der Trilogie: Dem genialen Score von Takayuki Hattori! Der Soundtrack (und das gilt für alle 3 Teile) ist nahezu episch (und steht damit total im Kontrast zu den Filmen an sich, die eher ein totales Understatement dazu bilden) +++ Ich wünschte, diese Musik wäre für einen vernünftigeren Godzilla-Film entstanden, oder zumindest einem Film der ihrer auch würdig ist!
Und vorallem einem Film, der das Prädikat "Godzilla" auch verdient hätte - Einen Satz, den ich nun ca. 20 Jahre nach dem Emmerich-Debakel noch einmal niederschreiben "muss" (ich dachte ja einst, die Zeiten wären ein für allemal vorbei) :wink:

Fazit in Kurzform: Operation gelungen, Patient tot! Wenn nochmal Godzilla als Anime, dann bitte auch richtig! Oder am besten ganz bleiben lassen (wenns nicht besser geht) ... :breakfast:
Bombs versus bombs, missiles versus missiles, and now a new superweapon to throw upon us all! As a scientist - no, as a human being - I can't allow that to happen! Am I right? - Daisuke Serizawa
Bild

Benutzeravatar
Astro
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3214
Registriert: Do 19.04.2007, 20:43
Wohnort: auf der Flucht
Kontaktdaten:

Re: Godzilla Animefilm (2017)

Beitrag von Astro » So 28.04.2019, 12:26

Die Musik ist eindeutig das Beste an diesen Animefilmen. :-P
Oh, yeah. Oooh, ahhh, that's how it always starts. But then later there's running and... and screaming.

Antworten

Zurück zu „GODZILLA - Gummimonster VS Gipsmodelle“