OBITUARY - IN MEMORIAM

Hier könnt Ihr alles posten, was in die anderen Kategorien nicht reinpasst.
Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 348
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Dschungeldrache » Do 14.11.2019, 20:55

Robert Forster... da fällt mir auf Anhieb nur "Das schwarze Loch" ein.

Ich finde, darin haben alle Darsteller gute Leistungen abgeliefert, nur Regie und Ausstattungsdesign geben Anlaß zur
Kritik.

Mit dem Gesicht hätte ich mir Forster auch sehr gut in einem James Bond Film, oder einem anderen Agentenabenteuer vorstellen können.

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 348
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Dschungeldrache » Do 14.11.2019, 20:57

XXX Jin Nakayama XXX


Jin Nakayama ist verstorben. Der japanische Schauspieler verkörperte unter anderem in der Fernsehserie "Ultraman 80" Captain Kazuki Ohyama. Mit dieser Darstellung drang er sogar bis nach Deutschland durch, als einige Episoden dieser Serie auf einem französischen Fernsehsender gezeigt wurden, und per Kabelanschluß auch in unserem Lande zu sehen waren.

Jin Nakayama starb am 12.10.2019 mit 77 Jahren an Lungenkrebs.


Nachtrag: Korrektur des Sterbedatums von November auf Oktober.

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1538
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » So 24.11.2019, 14:13

Der Schauspieler Michael J. Pollard, unter anderem bekannt aus TANGO & CASH, DIE GEISTER DIE ICH RIEF und SLEEPAWAY CAMP 3 ist am 20. November im Alter von 80 Jahren leider verstorben. :?

Bild
16 Jahre Kongulaspranke!...07. Sept. 2003 - 07. Sept. 2019...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Ich bin noch da.... :-P

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Mi 04.12.2019, 02:56

D.C. Fontana
(1939 - 2019)
Bild
Dorothy Catherine "D.C." Fontana war eine der Pionierinnen der weiblichen Autoren in Hollywood. Seit den 1960er Jahren im TV-Geschäft, nutzte sie ein Kürzel ihrer beiden Vornamen, um ihr Geschlecht vor Sexisten in der Produktion als auch im Publikum zu verbergen.

Am bekanntesten ist sie für ihre Arbeit an "Star Trek". Als Story Editor war sie an den ersten beiden Staffeln der Kultserie beteiligt und schrieb außerdem Drehbücher und entwickelte Stories für insgesamt elf Episoden, u.a. die Klassiker "Tomorrow Is Yesterday" und "Journey to Babel", in welcher sie Spocks Eltern Sarek und Amanda Grayson einführte.
Sie kehrte zurück für "Star Trek - The Animated Series", wo sie als Associate Producer tätig war und eine Episode schrieb.
Auch bei "Star Trek - The Next Generation" war sie wieder dabei, u.a, scrieb sie den Pilotfilm "Encounter at Farpoint". Allerdings war Gene Roddenberry zu dieser Zeit sehr unkooperativ, so dass Fontana und andere erfahrene Trek-Autoren die Serie wieder verließen.
Nach Roddenberrys Tod schrieb Fontana noch eine Episode von "Star Trek - Deep Space Nine", es folgte der Roman "Vulcan's Glory", die Videospiele "Secret of Vulcan Fury", "Legacy" und "Tactical Assault", die Episode "To Serve All My Days" der Fanfilm-Serie "Star Trek: New Voyages", und der Comic "Year Four: The Enterprise Experiment".

Abseits von Star Trek schrieb Fontana für Serien wie "Bonanza", "The Streets of San Francisco", "The Six Million Dollar Man", "Land of the Lost", "Kung Fu", "Logan's Run", "The Waltons", "Dallas", "Buck Rogers in the 25th Century", "He-Man & the Masters of the Universe", "War of the Worlds", "The Legend of Prince Valiant", "Babylon 5", "Captain Simian & the Space Monkeys" und "Earth: Final Conflict".

D.C. Fontana starb am 2. Dezember 2019 im Alter von 80 Jahren.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Mo 09.12.2019, 20:38

René Auberjonois
(1940 - 2019)
Bild
René Auberjonois war einer der großen Charakterköpfe Hollywoods. Seit Beginn seiner Karriere 1966 war er in über 200 Filmen und TV-Serien zu sehen. Unter seinen Kinofilmen finden sich Klassiker wie MASH, The Big Bus, King Kong, Batman Forever und The Patriot.

Im Fernsehen war er am bekanntesten dank seiner Rolle des Odo in Star Trek: Deep Space Nine. Aber auch in Serien wie Night Gallery, The Jeffersons, Wonder Woman, Charlie's Angels, The Practice, Boston Legal, Frasier, The Good Wife und Madame Secretary war er zu sehen.

Auch als Synchronsprecher von Zeichentrickproduktionen war er sehr aktiv. So sprach er diverse Charaktere in TV-Serien wie The Smurfs, Super Friends, Batman: The Animated Series, Teenage Mutant Ninja Turtles, Justice League, Avatar: The Last Airbender, Archer, sowie in Kinofilmen wie The Last Unicorn, The Little Mermaid und Planes: Fire & Rescue.

Auberjonois starb am 8. Dezember 2019 an Lungenkrebs. Er wurde 79 Jahre alt.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
mechagigantis2000
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 404
Registriert: Di 20.09.2011, 12:09

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von mechagigantis2000 » Di 10.12.2019, 21:22

Bild
Bodo Staiger ist im Alter von 70 Jahren gestorben. In den Sechzigern machte er zusammen mit Marius Müller-Westernhagen Musik, mit derBand Rheingold feierte er später seine größten Erfolge.
Bild

Benutzeravatar
Dr.Prankenstein
Administrator
Administrator
Beiträge: 11491
Registriert: Mi 28.05.2003, 19:18
Wohnort: Nähe Media-Markt/Saturn
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Dr.Prankenstein » Mi 11.12.2019, 20:10

mechagigantis2000 hat geschrieben:
Di 10.12.2019, 21:22
Bodo Staiger ist im Alter von 70 Jahren gestorben.
...und er wurde 1982 in "Der Fan" von Désirée Nosbusch um die Ecke gebracht, zerteilt und tiefgefroren. :-P Cooler Typ. :oops:

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Fr 20.12.2019, 13:33

Claudine Auger
(1941 - 2019)
Bild
Model und Schauspielerin Claudine Auger ist vor allem durch ihre Rolle der Dominique "Domino" Derval aus dem vierten Bond-Film "Thunderball" von 1965 bekannt. Außerdem spielte die Französin in Filmen wie "L'Homme de Marrakech", "Operazione San Gennaro", "Escalation", "I bastardi", "Ecologia del delitto" oder "Il triangolo delle Bermude".
Auger verstarb am 18. Dezember im Alter von 78 Jahren.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Di 14.01.2020, 04:43

Ich habe das mal editiert und als Zitat gesetzt, da sich die Nachricht von Julie Strains Tod als Falschmeldung herausgestellt hat. Auf der einen Seite natürlich schön zu hören, dass Strain noch unter uns weilt, auf der anderen Seite doch verstörend, denn man fragt sich, was für eine Person so etwas verbreitet, der Mailbu Bay Films genug Vertrauen schenkt, um es ohne Bestätigung zu suchen weiterverbreitet.
Julie Strain
(1962 - 2020)
Bild
Die mit ihren 1,85m ausgeprägter Körpergröße ausgestattete Julie Strain war als Model und Schauspielerin tätig. Sie wurde wegen ihrer vielen Rollen in Filmen wie "Witchcraft IV", "Fit to Kill", "The Dallas Connection", der "L.E.T.H.A.L. Ladies"-Reihe oder der Stan Winston-Produktion "How to Make a Monster", sowie der Tatsache dass sie ihre Stunts selber machte, als "Queen of B-Movies" bezeichnet.

Von 1995 bis 2006 war sie mit "Teenage Mutant Ninja Turtles"-Miterfinder und seit 1992 Herausgeber des "Heavy Metal"-Comicmagazins Kevin Eastman verheiratet, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hatte. Eastman kreierte nach ihrem Vorbild die Hauptfigur des Comics "The Melting Pot", welchen er später im Trickfilm "Heavy Metal 2000" (auch bekannt als "F.A.K.K.²" bekannt) adaptierte, wo Strain die Antiheldin Julie selbst sprechen durfte. Das obige Bild zeigt Strain bei einem PR-Shooting im Outfit der Filmfigur.

Vor einigen Jahren erlitt Strain bei einem Reitunfall eine schwere Kopfverletzung und dadurch eine Retrograde Amnesie, wodurch sie die Erinnerungen an einen großen Teil ihrer Jugend verlor. Wie sie im November 2018 auf Facebook bekannt gab, litt sie an Demenz im Endstadium, wahrscheinlich ebenfalls durch die Verletzung ausgelöst.

Julie Strain verstarb am 12. Januar 2020.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Kingzilla86
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 338
Registriert: Mi 02.05.2012, 02:12
Wohnort: Lübeck

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kingzilla86 » Di 21.01.2020, 02:24

Joseph Hannesschläger ist Tod (1962 - † 2020)

Bekanntheit erlangte der Theater-sowie Serienschauspieler Joseph Hannesschläger als Kriminalhauptkommissar Korbinian Hofer aus der laufenden ZDF-Krimiserie " Die Rosenheim-Cops". Erst im Oktober 2019 verkündete Hannesschläger das er an Krebs leide. Er aber trotzdem versuchen wolle den Krebs zu besiegen. Leider besiegte am Ende der Krebs ihn. Wir werden dich echt vermissen dich und deine lockeren Sprüche und Humor bei den Rosenheim-Cops Joseph. Ruhe nun ohne Qualen und Schmerzen in Frieden. :cry:

Hier auch noch ein kleiner Nachruf der hier wohl irgendwie (warum auch immer)vergessen wurde zu gedenken:

Jan Fedder ist Tod (1955 - † 2019)

Er war ein waschechter Hamburger-Jung gewesen. Er war nicht nur ein super toller Schauspieler, sondern auch Synchro-Sprecher und Musiker gewesen. Jeder aus Hamburg kannte ihn. Ob es die Rolle als Bootsmannsmaat Pilgrim im Film " Das Boot " oder als deutsche Synchro-Stimme des Herbert aus " Werner - Beinhart " war. Er bleibt einfach und in unseren Herzen unvergessen. Sogar einen Art Punk mimte er ebenfalls und zwar in der deutschen Film-Komödie " Der Superstau " sowie auch als Bauer aus der Serie " Neues aus Büttenwarder ". Unvergessen in unseren Herzen bleibt er für uns alle aber immer noch in seine Beste Rolle als Dirk Matthies aus der Serie " Großstadtrevier " ( er kam damals in der 37 Folge als Ersatz und Nachfolger von Arthur Brauss hinzu. Nur als Vermerk).
Du wirst uns fehlen und wir werden dich ganz schrecklich vermissen. Ruhe in Frieden Jan. :cry: :cry2:

PS: Da ich Probleme hab hier irgendwie ein Bild geschweige den Bilder einzusetzen habe ( warum auch immer ), könnte jemand das vielleicht übernehmen? Darüber würde ich mich sehr freuen und würde mir auch sehr am Herzen liegen. Danke schön schon mal für die Bilder. :)
Egal was es ist, es wird uns vernichten.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Do 23.01.2020, 01:11

Terry Jones
(1942 - 2020)
Bild
Terence Graham Parry Jones ist vor allem dank seiner Arbeit innerhalb der legendären Comedy-Truppe Monty Python bekannt. Mit Michael Palin und Eric Idle arbeitete er vorher bereits an Comedy-Shows wie "Do Not Adjust Your Set", bevor das Trio sich mit John Cleese und Graham Chapman zusammentat, um "Monty Python's Flying Circus" zu machen.

Neben dem Schreiben und Spielen stach Jones innerhalb der Truppe vor allem als Regisseur hervor. So teilte er sich mit Terry Gilliam die Regiearbeit am ersten Kinofilm "Monty Python & the Holy Grail" und inszenierte die folgenden Filme "Monty Python's Life of Brian" und "Monty Python's The Meaning of Life" im Alleingang.

Abseits von Monty Python inszenierte Jones die Filme "Personal Services", "Erik the Viking", "The Wind in the Willows" und "Absolutely Anything", schrieb einen frühen Drehbuchentwurf für Jim Hensons "Labyrinth", kreierte weitere Comedyshows wie "Ripping Yarns" (mit Michael Palin), die Trickserie "Blazing Dragons" (mit Gavyn Scott), schrieb historische Bücher und Dokumentationen, adaptierte Douglas Adams' Computerspiel "Starship Titanic" in Romanform, Fantasykurzgeschichten und Kinderbücher.
Auch inszenierte er eine Episode von "The Young Indiana Jones Chronicles", in der er auch auftrat.

2015 wurde bei Jones frontotemporale Demenz diagnostiziert, eine Krankheit, die auch sein Sprachzentrum behinderte. Ab April 2017 konnte er nur noch wenige Worte der Zustimmung von sich geben.

Terry Jones starb am 21. Januar 2020 in seinem Heim im Norden von London. Wir können jetzt seine Leber haben.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1538
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Fr 07.02.2020, 15:00

RIP, Dyanne Thorne (1936- 28.01.2020)! :cry:

Bild
16 Jahre Kongulaspranke!...07. Sept. 2003 - 07. Sept. 2019...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Ich bin noch da.... :-P

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7388
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Paul Naschy » Do 20.02.2020, 08:47

José Mojica Marins (13.3.1936 – 19.2.2020)

Einer der großartigsten, beeindruckendsten und faszinierendsten Persönlichkeiten des Films ist gestorben :cry:

Mach´s gut, Coffin Joe!

Bild
Kult Kino | 2015 – 2019 | Das war das 35 mm FilmFest in Dillingen | https://kultkino.de

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1538
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Sa 22.02.2020, 20:21

Am Montag ist das ewige Schwarzwaldmädel, aber auch Schauspielerin in u.a. Hunde, wollt ihr ewig leben, Sonja Ziemann (8. Februar 1926 in Eichwalde; † 17. Februar 2020 in München) gestorben. Schade....eine echt hübsche Frau!...ich vermisse Sie! :cry:

Bild
16 Jahre Kongulaspranke!...07. Sept. 2003 - 07. Sept. 2019...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Ich bin noch da.... :-P

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1538
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Sa 29.02.2020, 09:51

Burkhard Driest (Steiner – Das Eiserne Kreuz, Querelle...) Schauspieler, Autor und Bankräuber ist mit 80 Jahren am 27. Februar gestorben... :cry:

Bild
16 Jahre Kongulaspranke!...07. Sept. 2003 - 07. Sept. 2019...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Ich bin noch da.... :-P

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Mo 09.03.2020, 14:43

Max von Sydow
(1929 - 2020)
Bild
"Das Siebente Siegel", "Die größte Geschichte aller Zeiten", "Der Exorzist", "Reise der Verdammten", "Flash Gordon", "Conan der Barbar", "Sag Niemals Nie", "Der Wüstenplanet", "Ghostbusters II", "In einer kleinen Stadt", "Minority Report", "Solomon Kane", "Das Erwachen der Macht", und viele mehr.

Carl Adolf "Max" von Sydow starb am Sonntag dem 8. März im Alter von 90 Jahren.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Paul Naschy
Gold Kongulaner
Gold Kongulaner
Beiträge: 7388
Registriert: Sa 22.12.2007, 22:26
Wohnort: Backwoods (Donau-Auen)
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Paul Naschy » Sa 14.03.2020, 22:54

Der/die MusikerIn und Performance-KünstlerIn Genesis P-Orridge starb heute im Alter von 70 Jahren :?
https://youtu.be/HRcgQ_e3w4g?t=6

Bild
Kult Kino | 2015 – 2019 | Das war das 35 mm FilmFest in Dillingen | https://kultkino.de

Benutzeravatar
Gezora
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2888
Registriert: Mo 05.07.2004, 13:31
Wohnort: I'd like to be under the sea ...

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Gezora » So 15.03.2020, 19:44

Paul Naschy hat geschrieben:
Sa 14.03.2020, 22:54
Der/die MusikerIn und Performance-KünstlerIn Genesis P-Orridge starb heute im Alter von 70 Jahren :?
Danke, dass Du über diesen Todesfall berichtet hast, Paul! Anderenfalls hätte ich das nun übernommen. Werde mir im Laufe des Abends wohl noch ein paar 'Jazz Funk'-Hits anhören.
Wir haben es bisher in unserer Epoche auf allen Gebieten zu unglaublichen Höchstleistungen gebracht, nur nicht in der Kriminalität.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Di 17.03.2020, 20:38

Lyle Waggoner
(1935 - 2020)
Bild
Lyle Wesley Waggoner war vor allem aus der "Carol Burnett Show" und als männlicher Gegenpart Steve Trevor zu Lynda Carters Wonder Woman bekannt.

Außerdem spielte er in Genre-Produktionen wie "Journey to the Center of Time", "Love Me Deadly" und vielen Gastrollen in TV-Serien wie "Time Express", "Lost in Space". "Charlie's Angels", "Golden Girls" oder "That '70s Show".

Waggoner starb am heutigen 17. März im Alter von 84 Jahren an Krebs.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Mr. Z
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 1538
Registriert: So 07.09.2003, 17:24
Wohnort: Mannheim

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Mr. Z » Do 19.03.2020, 20:24

Der italienische Schauspieler und Stuntman Nazzareno Zamperla ist heute im Alter von 82 Jahren gestorben. Im Spencer/Hill Universum ist er in drei Filmen zu sehen. Zusätzlich war er in „Heute ich… morgen du“ für die Stunt-Koordination zuständig.

Bild
16 Jahre Kongulaspranke!...07. Sept. 2003 - 07. Sept. 2019...es war damals 17:24 Uhr in dieser Internetbude an einer Haltestelle in Karlsruhe. Ich bin noch da.... :-P

Benutzeravatar
Gezora
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 2888
Registriert: Mo 05.07.2004, 13:31
Wohnort: I'd like to be under the sea ...

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Gezora » Di 24.03.2020, 13:23

Die alten Recken des Industrial verlassen uns. Nach Genesis P-Orridge ist nun auch Gabi Delgado, am besten bekannt als Frontmann von DAF, von uns gegangen. Er starb am 22.03. im Alter von nur 61 Jahren.

Bild
Wir haben es bisher in unserer Epoche auf allen Gebieten zu unglaublichen Höchstleistungen gebracht, nur nicht in der Kriminalität.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Di 24.03.2020, 15:03

Albert Uderzo
(1927 - 2020)
Bild
Alberto Aleandro Uderzo wurde am 25. April 1927 in Fismes, Frankreich, als Sohn italienischer Einwanderer in geboren und wuchs in Reims in der Champagne auf. Autodidaktisch erlernte er das Comiczeichnen.

Ab 1948 war er beruflich als Comiczeichner tätig. Mit dem späteren Blueberry-Texter Jean-Michel Charlier arbeitete er zehn Jahre an der Reihe "Belloy - Ritter ohne Rüstung".

1951 begegnete Uderzo den Zeichner René Goscinny, welcher aber eher als Texter talentiert war. Man freundete sich an und beschloss, zusammen zu arbeiten. Ihr erstes gemeinsames Werk war die Funny-Reihe um den jungen Piraten Pitt Pistol, es folgten Reihen wie der "Tim & Struppi"-Klon "Luc Junior", Abenteuer um das Geschwisterpaares "Benjamin & Benjamine" und den superstarken Indianer "Umpah-Pah".

Der ganz große Wurf glückte den beiden jedoch 1959 mit "Asterix", welche bis heute die erfolgreichste französische Comicreihe sein sollte. Bis 1974 für das Magazin "Pilote", nach dessen Einstellung ging es als direkte Albumveröffentlichung beim Verlag Dargaud weiter.
Im selben Jahr, in dem "Pilote" eingestellt wurde, gründeten Goscinny & Uderzo das Zeichentrickstudio idefix. Am Film "Asterix erobert Rom" war Uderzo sowohl als Co-Autor und Produzent beteiligt.

Nach dem Tod von René Goscinny 1977 übernahm Uderzo ab dem Band 25, "Der große Graben", auch das Texten der gallischen Abenteuer. Bis 2009 kam er dieser Aufgabe nach, als mit Band 34, "Asterix & Obelix feiern Geburtstag" sein letzter Band erschien. Ab 2013 ging die Reihe mit einem neuen Texter/Zeichner-Team weiter.

Albert Uderzo starb mit 92 Jahren an einem Herzinfarkt im Schlaf.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Kai "the spy"
Kongulaner
Kongulaner
Beiträge: 3853
Registriert: Do 06.04.2006, 16:33
Wohnort: Breisach am Rhein
Kontaktdaten:

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Kai "the spy" » Mi 25.03.2020, 19:16

Stuart Gordon
(1947 - 2020)
Bild
Stuart Gordon war Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Zu seinen Filmen gehören Genre-Klassiker wie "Re-Animator", "From Beyond", "Robot Jox", "Fortress", "Space Truckers" und "Dagon". Außerdem war er an der Entwicklung der Story für "Honey, I Shrunk the Kids" beteiligt.

Gordon starb am 24. März 2020, bislang ist die Todesursache noch nicht bekannt.
Bild
This job would be great if it wasn't for the customers.

Benutzeravatar
Dschungeldrache
Monster-Meister
Monster-Meister
Beiträge: 348
Registriert: Mi 28.01.2015, 23:16
Wohnort: Im Ländle (BW)

Re: OBITUARY - IN MEMORIAM

Beitrag von Dschungeldrache » Fr 27.03.2020, 22:29

Robot Jox... eine der frühesten Reaktionen aus Hollywood auf die japanischen Superroboter. Heute sind die überall: "Transformers", "Pacific Rim", "Voltron", "Power Rangers", "Mech X-4"...

Da war einer seiner Zeit voraus.

Antworten

Zurück zu „Dies & Das“